Paarberatung

Glückliche Paare streiten nicht

Quatsch. Streiten gehört zu jeder Beziehung. Wo Menschen aufeinander treffen entstehen Konflikte. Mit einem guten Streitgespräch können Sie Konflikte auflösen – mit einem schlechten machen Sie alles nur noch schlimmer.

Was ist ein guter Streit?

Bei einem guten Streit kommt am Ende etwas Gutes heraus: Eine Lösung, ein Konsens, eine Entscheidung. Beide sind dann erleichtert: Gut, dass wir darüber gesprochen haben!
Ein guter Streit endet mit dem guten Gefühl, aufeinander zu gegangen zu sein. Bei schlechten Streitgesprächen ist es genau andersherum, und sie enden immer gleich: Frust, Ärger, Wut auf beiden Seiten.

Streiten kann man lernen!

Paare entwickeln im Laufe ihrer Beziehung destruktive Streitmuster, die die Beziehung gefährden können.
Ich unterstütze Paare dabei, ihre Streitmuster zu analysieren, aus den Mustern auszusteigen und wirklich miteinander zu reden.

3 bis 5 Sitzungen

Die systemische Transaktionsanalyse bringt schnell Klarheit. Viele Paare sind überrascht darüber, wie schnell sie einander besser verstehen und besser miteinander sprechen können.

Konflikte gehen nicht weg, wenn man sie aussitzt

Nicht darüber reden heißt nicht, dass das Problem aus der Welt geschafft ist!
Ein unausgetragener Konflikt ist gefährlich, denn er geht nach einer Weile auf der Beziehungsebene weiter, und dann geht es flugs um nicht anerkannte, nicht gewürdigte Wünsche, Verletzungen, Abwertung …
Also lieber gleich angehen!
Ich freue mich über Ihren Anruf unter 069 66408737 oder eine Mail.

Noch besser als Krise: Prophylaxe

Warten Sie nicht bis es richtig knallt. Wenn die Nerven blank liegen ist es besser, gelernt zu haben, wie man miteinander redet statt sich Dinge an den Kopf zu werfen, die dann hässliche Beulen in der Seele hinterlassen.
Insbesondere Eltern sind oft gestresst und erleben ihre Beziehung in einem dauerhaften Ausnahmezustand. Es spricht also vieles dafür, schon während der Schwangerschaft auf seine Streitmuster zu schauen!

Auch deshalb:

Nichts hat psycholgisch gesehen einen größeren Einfluss auf Kinder als das ungelebte Leben der Eltern.

Es liegt in Ihrer Hand, ihrem Nachwuchs zu zeigen, wie Beziehung geht, und wie man eine erfüllte Partnerschaft lebt.

Links

Attachments